• BBL-Finale Bayern München - Alba Berlin: Svestislav Pesic: "Marco Baldi soll aufhören, eine Kampagne zu führen"

BBL-Finale Bayern München - Alba Berlin : Svestislav Pesic: "Marco Baldi soll aufhören, eine Kampagne zu führen"

Schon wieder Stunk zwischen den beiden Finalisten in der Basketball-Bundesliga. Nach dem dritten Meisterschaftsfinale am Sonntag knöpfte sich Bayern-Trainer Svetislav Pesic Alba-Geschäftsführer Marco Baldi vor.

von
Was soll das? Svetislav Pesic kann sich mit seiner Kritik nicht mehr zurückhalten. Foto: dpa
Was soll das? Svetislav Pesic kann sich mit seiner Kritik nicht mehr zurückhalten.Foto: dpa

Bayern Münchens Trainer Svetislav Pesic hat Alba Berlins Geschäftsführer Marco Baldi attackiert. "Er soll aufhören, eine Kampagne gegen mich und meinen Verein zu führen", sagte Pesic auf der Pressekonferenz nach dem 92:86-Sieg seiner Münchner am Sonntag gegen die Berliner. Der Serbe warf Baldi vor, er beeinflusse die Besetzung der Schiedsrichter in der Finalserie durch öffentliche Kritik und seinen Einfluss als Mitglied des Präsidiums der Basketball-Bundesliga (BBL).

Pesic sagte, er habe sich bis jetzt in dieser Sache zurückgehalten, "damit beim nächsten Spiel in Berlin kein Kreuz für mich in der Halle hängt" wie es Alba-Fans für seinen Spieler Heiko Schaffartzik gebastelt hätten. Seit er und sein Co-Trainer Emir Mutapcic Berlin verlassen haben, rechnete Pesic vor, habe Alba in zehn Jahren einen Titel gewonnen. "Baldi sucht die Schuld immer bei anderen, er soll aufhören Ausreden zu suchen", schimpfte der Serbe, "an meiner Seite hat er das Siegen gelernt."

Mit Pesic als Coach hatte Alba von 1997 bis 2000 die ersten vier Meistertitel geholt. Auch Pesic' Sohn Marko, Geschäftsführer beim FC Bayern, schaltete sich in die Abrechnung mit Alba ein. "Was Baldi sagt, ist unter der Gürtellinie, aber es gibt keine Konsequenzen von der Liga", sagte er und kündigte an, nach der Saison weiter Vorwürfe gegen Alba loszuwerden, mehrere Spieler betreffend, die von Berlin nach München gewechselt sind. Zum Zeitpunkt der Kritik sagte Marko Pesic. "Hätten wir das nach einer Niederlage gesagt, hätte man uns vorgeworfen wir suchen Ausreden."

Marco Baldi möchte sich im Moment nicht äußern, sondern zunächst mit Pesic persönlich das Gespräch suchen.

Autor

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben