Beachvolleyball-EM : Licht und Schatten für deutsche Teams

Die Beachvolleyballerinnen Sara Goller und Laura Ludwig aus Berlin haben bei den Europameisterschaften in Valencia eine Medaille in Reichweite. Bei den Herren starteten die Titelverteidiger Brink/Dieckmann mit einer Niederlage.

070824beachvolleyball
Sara Goller (l.) ist mit ihrer Partnerin Laura Ludwig auf Medaillenkurs. -Foto: dpa

ValenciaDas Duo Goller/Ludwig von Hertha BSC zog mit einem 2:0 (21:14, 21:18) über die Norwegerinnen Susanne Glesnes und Katherine Maaseide ins Halbfinale ein. Dies verpassten auf direktem Weg zuvor Helke Claasen und Antje Röder mit einer glatten 0:2 (16:21, 9:21)-Pleite gegen die Griechinnen Vassiliki Karadassiou und Vassiliki Arvanity. Die Berlinerinnen können nach der ersten Turnierniederlage aber noch über die Verliererrunde unter die letzten Vier kommen.

Mit einer Niederlage starteten die deutschen Titelverteidiger Julius Brink und Christoph Dieckmann. Die Berliner verloren 1:2 (21:15, 19:21, 13:15) gegen die WM-Neunten Clemens Doppler und Peter Gartmayer aus Österreich. Bei einer weiteren Schlappe wäre der Wettbewerb für Brink und Dieckmann beendet. Die europäischen Ranglisten-Ersten David Klemperer aus Hildesheim und sein Essener Partner Eric Koreng erreichten mit einem knappen 2:1 (21:18, 16:21, 22:20)-Erfolg über die Italiener Riccard Lione/Matteo Varnier die nächste Runde. Der Berliner Kay Matysik und Stefan Uhmann aus Kölleda waren gegen die Schweizer Martin Laciga/Jan Schnider dagegen beim 0:2 (17:21, 12:21) am Ende chancenlos.

Bei den Frauen kassierten die ehemaligen Europameisterinnen Stephanie Pohl und Okka Rau die zweite Niederlage und belegten im Endklassement den geteilten neunten Platz. Die Hamburgerinnen unterlagen den Russinnen Alexandra Schirjajewa/Natalia Urjadowa 0:2 (17:21, 18:21). Katrin Holtwick und die angeschlagene Ilka Semmler blieben trotz ihrer Verletzung zunächst im Wettbewerb und haben nach zwei Siegen am heutigen Tag bereits Platz sieben sicher. Ilka Semmler leidet unter einer alten Fußverletzung und kann nur unter Schmerzen spielen. Die europäischen Ranglisten-Ersten dürfen sich aber keine weitere Niederlage mehr erlauben. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar