Sport : Beck und Wolf siegen weiter

Eisschnellläuferin und Biathletin wieder unschlagbar – Langläufer Axel Teichmann wird Zweiter

Jenny Wolf gewinnt weiter. Die Weltmeisterin aus Berlin feierte beim Eisschnelllauf-Weltcup im japanischen Nagano gestern ihren sechsten Saisonsieg über 500 Meter und baute dadurch ihre Führung im Gesamtklassement weiter aus. Platz zwei belegte erneut die Südkoreanerin Lee Sang-Hwa vor der Japanerin Sayuri Yoshii, Monique Angermüller wurde Zehnte.

Auch Martina Beck hat ihre Erfolgsserie fortgesetzt. Trotz heftiger Windböen leistete sich die Biathletin beim Weltcup-Verfolgungsrennen über 10 Kilometer in Hochfilzen nur einen Schießfehler und wurde dafür mit ihrem zweiten Saisonsieg belohnt. „Die Entscheidung ist nicht beim Laufen, sondern am Schießstand gefallen“, sagte Beck, die das Gelbe Trikot der Führenden in der Gesamtwertung übernahm. Auf Rang zwei kam die Russin Swetlana Slepzowa vor Simone Hauswald, die mit ihrem dritten Platz den starken deutschen Auftritt komplettierte. Nicht ganz so erfolgreich lief es für die Männer im Rennen über 12,5 Kilometer. Michael Greis war als Siebter bester Deutscher, es siegte der Norweger Emil Hegle Svendsen.

Für etwas Erleichterung bei den Skilangläufern sorgte Axel Teichmann. Er erreichte im 15-Kilometer-Klassik-Rennen von Davos hinter dem Schweden Johan Olsson Platz zwei und holte den ersten Podestplatz dieses Winters in einem Einzelrennen. Den Frauen gelang allerdings erneut kein gutes Ergebnis. Im 10-Kilometer-Klassik-Rennen war Claudia Nystad als 15. beste DSV-Starterin, Virpi Kuitunen aus Finnland entschied das Rennen für sich.

Den ersten Weltcup-Erfolg seiner Karriere feierte Thomas Florschütz im Zweierbob . Ohne seinen Stammanschieber Kevin Kuske, der wegen Muskelproblemen aussetzen musste, siegte der WM-Zweite in Innsbruck/Igls. Florschütz gewann mit Ersatzanschieber Marc Kühne vor dem Schweizer Beat Hefti und Steven Holcomb (USA). Weltmeister André Lange kam nur auf Rang vier. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar