• Beckham kommt – und wer geht? Der Wechsel des Engländers wirbelt Real durcheinander

Sport : Beckham kommt – und wer geht? Der Wechsel des Engländers wirbelt Real durcheinander

-

Madrid (dpa). Die am besten besetzte FußballMannschaft der Welt wird noch um einen Star reicher. Nach einem zweimonatigen Transfer-Theater sicherte sich Real Madrid die Dienste des Engländers David Beckham von Manchester United. „Noch nie in der Geschichte des Fußballs hatte ein Club so viele Stars in seiner Mannschaft wie jetzt Real“, schrieb das Madrider Sportblatt „Marca“ am Mittwoch. Allerdings wird in Spanien bezweifelt, ob das stärkste Team der Welt damit wirklich stärker wird. „Sportlich hilft Beckham der Mannschaft keinen Schritt weiter“, befand die Zeitung „El País“.

Real einigte sich mit Manchester auf eine Ablöse von 35 Millionen Euro. Ein Fixbetrag von 25 Millionen wird in mehreren Raten fällig. Zudem erhält Manchester Prämien, die sich nach Reals Erfolgen richten. Beckham erhält in Madrid einen Vierjahresvertrag mit Option auf ein weiteres Jahr. Sein Jahresgehalt beträgt sechs Millionen Euro. Damit liegt er auf dem Niveau anderer Real-Stars wie Ronaldo, Zidane oder Raúl.

Beckhams Verpflichtung war auch ein schmerzhafter Stich für Reals Rivalen FC Barcelona, der den Engländer unbedingt verpflichten wollte. Weil Beckham aber partout nicht zu den Katalanen wechseln wollte, kam doch noch Real zum Zug. „Wir haben die Initiative nicht ergriffen. Der Spieler wollte unbedingt zu uns kommen“, sagte Reals Präsident Florentino Pérez. Er blieb seiner Linie treu, in jedem Sommer einen Top-Star zu holen. „Bei Figo ging es ihm darum, seine Wahl zum Präsidenten zu sichern“, schreibt „Marca“. „Zidane bedeutete mehr spielerische Klasse, und Ronaldos Verpflichtung entsprang einer Laune und war mit Risiken verbunden. Bei Beckham geht es nur ums Geschäft.“ Der Brite soll Real dabei helfen, die Märkte in Asien zu erschließen.

Dem Trainer – ob Vicente del Bosque bleibt, ist äußerst fraglich – wird der Transfer aber einige Sorgen bereiten. Welcher Spieler soll für Beckham geopfert werden? Figo, der auf Beckhams Position am rechten Flügel spielt, wird schon mit Inter Mailand in Verbindung gebracht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar