Sport : Befreiende Tore

Frankfurt – Duisburg 5:2

-

Frankfurt am Main - Nach dem Duell zwischen den Aufsteigern Eintracht Frankfurt und MSV Duisburg stehen die Chancen auf den Klassenerhalt für die Gastgeber wieder gut. Dank des 5:2 (3:2) vollzog die Eintracht mit 29 Punkten den Sprung aus dem Tabellenkeller. „Ich bin überzeugt, dass wir nach dem 34. Spieltag gerettet sein werden“, sagte Trainer Friedhelm Funkel dementsprechend euphorisch. Bei den Duisburgern schwinden dagegen die Hoffnungen auf Rettung.

Vor 32 000 Zuschauern erzielten Ioannis Amanatidis (drei Tore), Benjamin Köhler und Francisco Copado die Treffer für Frankfurt. Für den MSV trafen Adam Bodzek und Klemen Lavric. Einen höheren Sieg vergab Copado, der in der 35. Minute per Handelfmeter an MSV-Torwart Georg Koch scheiterte. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben