Behindertensport : Schaffelhuber gewinnt WM-Gold im Super-G

Die fünffache Paralympics-Siegerin Anna Schaffelhuber hat bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften der Sportler mit Handicap den Titel im Super-G gewonnen.

Für die Mono-Skifahrerin war es am zweiten Tag der Wettkämpfe im kanadischen Panorama die zweite Medaille. Zum WM-Auftakt hatte Schaffelhuber Bronze in der Abfahrt geholt. „Ich denke, das war heute viel besser als gestern. Mein Lauf war alles in allem okay“, sagte sie. Die 22-Jährige hatte bei den Paralympics in Sotschi in den fünf Alpin-Entscheidungen Abfahrt, Super-G, Slalom, Super-Kombination und Riesenslalom jeweils Gold gewonnen. Auch bei der WM wird die Jurastudentin alle fünf Wettbewerbe bestreiten. Wie Schaffelhuber gewann auch Andrea Rothfuss ihre zweite WM-Medaille in Panorama. Die Slalom-Paralympics-Siegerin von Sotschi sicherte sich in der stehenden Klasse Silber. Schneller als Rothfuss war wie in der Abfahrt auch im Super-G nur die Französin Marie Bochet. Die deutschen Herren gingen am Donnerstag leer aus. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar