Behindertensport-WM in Katar : Markus Rehm läuft zu zweitem Gold

Markus Rehm und David Behre haben sich bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften der Behindertensportler in Katar ihren jeweils zweiten WM-Titel geholt.

Am zehnten Wettkampftagen holte das deutsche Team die achte Goldmedaille.
Am zehnten Wettkampftagen holte das deutsche Team die achte Goldmedaille.Foto: Imago

Zusammen mit Johannes Floors und Felix Streng liefen Weitsprung-Champion Rehm und 400-Meter-Weltmeister Behre am Samstag in der 4x100-Meter-Staffel überlegen zu Gold. Mit Europarekord von 41,86 Sekunden verwies das Quartett die US-Amerikaner mit einem Vorsprung von über einer Sekunde (42,91) auf Rang zwei. WM-Bronze ging an Russland (44,27).

Für Youngster Floors war es nach Bronze über die 400 Meter die zweite WM-Medaille. Daniel Scheil verpasste im Diskuswerfen mit 22,80 Metern hingegen den Endkampf.

Damit haben die Athleten des Deutschen Behindertensportverbandes nach zehn Wettkampftagen insgesamt 24 Medaillen geholt, davon acht Gold-, sieben Silber- und neun Bronzemedaillen. (dpa)



0 Kommentare

Neuester Kommentar