Sport : Bei der Handball-EM verpasst das Frauenteam das Finale

Skopje - Deutschlands Handballerinnen haben ihr drittes Halbfinale hintereinander verloren und bei der Europameisterschaft in Mazedonien das Endspiel verpasst. Der WM-Dritte unterlag am Samstag gegen Spanien 29:32 (13:12) und muss wie bei der WM 2007 und der EM 2006 mit dem Spiel um Platz drei vorliebnehmen. Dort trifft die Auswahl des Deutschen Handballbundes heute um 14 Uhr auf Weltmeister Russland, der im Duell mit Olympiasieger 18:24 (7:12) verlor.

Vor nur 1000 Zuschauern in der Arena von Skopje konnten die Deutschen zunächst auf 9:5 davonziehen. Nach einer Auszeit steigerten sich die Spanierinnen jedoch und gingen beim 16:15 erstmals in Führung. Danach zeigten sich die Spanierinnen, die zum ersten Mal überhaupt in einem Halbfinale standen, kampfstärker als die Deutschen, die schließlich chancenlos waren. Armin Emrich war nach dem Spiel gegen Spanien enttäuscht. „Es ist jammerschade“, sagte der Bundestrainer. „Wir haben ein tolles Turnier gespielt, aber das Sahnehäubchen fehlt jetzt.“ Beste deutsche Torschützin im Spiel gegen Spanien war Grit Jurack, die aber wegen eines Fingerbruchs am Sonntag fehlen wird. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar