Sport : Bei Hannover geht es weiter aufwärts – 2:1 gegen Dortmund

Hannover - Der Aufwärtstrend von Hannover 96 hält an. Die homogen spielende Mannschaft von Trainer Dieter Hecking bezwang Borussia Dortmund mit 2:1 (0:0) und kletterte nach dem sechsten Punktspiel ohne Niederlage erstmals in dieser Saison auf Rang vier der Bundesliga. Der Ungar Szabolcz Huszti per Foulelfmeter und Christian Schulz per Kopfball stoppten mit ihren Toren den Dortmunder Aufwärtstrend. Das Team von Trainer Thomas Doll erlitt nach vier Spielen die erste Niederlage. Florian Kringe gelang in einer intensiv geführten Partie nur noch der Anschlusstreffer.

Dabei erwischte Dortmund vor 45 087 Zuschauern ohne den verletzten Schweizer Alexander Frei den besseren Start. Der agile Mladen Petric zielte nach drei Minuten knapp am Tor vorbei und prüfte mit einem Freistoß 96-Torwart Robert Enke. Die beste Gelegenheit für Hannover vor der Pause hatte Jan Rosenthal. Sein Schuss von der Strafraumgrenze landete am Pfosten, der Abpraller in den Armen von Dortmunds Schlussmann Roman Weidenfeller.

Beim Führungstor profitierte Hannover von einer ungeschickten Aktion des Dortmunder Verteidigers Philipp Degen, der Sergio Pinto ohne Not im Strafraum foulte. Schiedsrichter Peter Sippel hatte keine andere Wahl, als auf den Elfmeterpunkt zu zeigen. In der Folgezeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Vorteilen für Hannover, das mit etwas Glück den dritten Heimsieg über die Zeit brachte. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben