Sport : Ben-Hatira verlängert bei Hertha BSC

Berlin - Auf dem Weg zum Nachmittagstraining überstieg Änis Ben-Hatira am Mittwoch ein Blumenbeet. Der 23-jährige Angreifer hatte es eilig, zu seiner ersten Einheit beim Fußball-Zweitligisten Hertha BSC zu kommen. Nach dem Abstieg aus der Bundesliga stand sein Verbleib in Frage. „Ich hatte auch Angebote. Ich bin aber erleichtert, dass wir uns einigen konnten“, sagte Ben-Hatira. „Hertha ist eine Herzensangelegenheit für mich. Ich habe nur ein Ziel: wieder aufzusteigen.“

Ben-Hatiras Vertrag gilt nun für zwei weitere Jahre, im Falle des Aufstiegs sogar bis 2016. Hertha-Trainer Jos Luhukay war froh, dass Ben-Hatira endlich zum Kader stieß. „Änis ist vielseitig, hat bei Hertha schon auf dem Flügel und in der Zentrale gespielt“, sagte Luhukay, der mit dem Weggang von Raffael und Adrian Ramos rechnet. „Änis kann die zentrale Rolle von Raffael hinter den Spitzen spielen. Er hat das Kreativvermögen, er hat den Pass und den Abschluss“, sagte Luhukay.

Allerdings bringt Ben-Hatira Trainingsrückstand mit. „Ich laufe nicht so gern allein, habe aber mit meinen Freunden in Käfigen Fußball gespielt“, sagte Ben-Haitra. „Ich war auch im Fitness-Center, habe es aber ein bisschen ruhiger angehen lassen.“ Damit ist es jetzt vorbei. mko

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben