Sport : Berlin Capitals: Barons stoppen Siegserie

dress

Zwei Serien sind in einem Spiel zu Ende gegangen: Für die Berlin Capitals endete dabei in München eine Siegserie mit zuletzt fünf gewonnenen Spielen in Folge, die Barons stoppten nach vier Niederlagen ihre Talfahrt. Der Deutsche Meister aus München gewann gegen die Capitals vor 2145 Zuschauern mit 5:3 (1:0, 1:2, 3:1).

"Wenn ich einem Trainer diesen Sieg gönne, dann ist es mein Münchener Kollege Sean Simpson", zeigte sich Capitals-Coach Michael Komma nach dem Spiel als fairer Verlierer und fügte hinzu: "Wenn wie bei uns vier bis fünf Leistungsträger fehlen, dann kann so etwas passieren." Spielentscheidend waren die Münchner Tore in der 42. und 43. Minute. In dieser Phase spielten die Capitals in Überzahl. Doch als die Berliner versuchten, Powerplay zu spielen gelang Andy Schneider mit einem Konter die 3:2-Führung für die Barons. Und in dem Augenblick, in dem die Gastgeber wieder komplett waren, gelang Douris sogar das 4:2. Anschließend traf nochmals Douris zum 5:2 (48.). Sjögren verkürzte noch auf 3:5. Doch mehr war für die Berliner nicht drin, die bereits zuvor einmal einen 0:2-Rückstand ausgeglichen hatten. Nachdem Kennedy und Larsson die Barons in Führung gebracht hatten, trafen Derraugh und Johnston. Pech hatte Capitals-Torhüter Mezin, der nach dem ersten Drittel mit einer Handverletzung gegen Döhler ausgetauscht werden musste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben