• Berliner gewinnen Blitzturnier: Hertha BSC steht vor Verpflichtung von Ondrej Duda
Update

Berliner gewinnen Blitzturnier : Hertha BSC steht vor Verpflichtung von Ondrej Duda

Er könnte der erste Neuzugang zur kommenden Saison werden: Der Slowake Ondrej Duda weilt laut polnischen Medien bereits in Berlin. Hertha hat derweil ein Blitzturnier in Duisburg gewonnen.

Höhere Aufgaben. Ondrej Duda war EM-Teilnehmer mit der Slowakei. Nun könnte der 21-Jährige zu Hertha BSC wechseln.
Höhere Aufgaben. Ondrej Duda war EM-Teilnehmer mit der Slowakei. Nun könnte der 21-Jährige zu Hertha BSC wechseln.Foto: imago/Eibner Europa

Der Slowake Ondrej Duda soll der erste Transfer von Bundesligist Hertha BSC in der Sommerpause werden. Nach Berichten polnischer Medien weilte der 21-jährige offensive Mittelfeldspieler von Legia Warschau bereits zu Gesprächen in Berlin. Vor seinem Auftritt bei der EM in Frankreich war der slowakische Nationalspieler auch mit Borussia Mönchengladbach in Verbindung gebracht worden.

Er steht in Warschau aber noch bis 2019 unter Vertrag, wird Hertha also eine Ablösesumme von geschätzten drei bis vier Millionen Euro kosten. Da Duda am vergangenen Dienstag in der Champions-League-Qualifikation beim kroatischen Team Zrinjski Mostar (1:1) für Legia zum Einsatz kam, dürfte er im Falle seiner Verpflichtung bei Hertha nicht in den Qualifikationspartien zur Gruppenphase der Europa League eingesetzt werden.

Hertha trifft im Finale auf Duisburg

Die Berliner haben derweil ein Blitzturnier des Zweitligisten MSV Duisburg gewonnen. Bei den Testspielen am Sonntag im Duisburger Stadion, wo jede Partie nur 45 Minuten dauerte, setzten sich die Berliner im Finale gegen den Gastgeber im Elfmeterschießen mit 3:2 (2:2) durch. Zuvor hatte Hertha bereits im Elfmeterschießen 6:5 (1:1) gegen den französischen Klub FC Nantes gewonnen. Auf Rang drei landete Eintracht Frankfurt. Die Hessen, die zunächst ihr Halbfinale gegen Duisburg mit 4:5 (0:0) im Elfmeterschießen verloren hatten, schlugen im Turnierverlauf Nantes mit 3:1 .

Zumindest rund eine Million Euro hat Hertha durch den Transfer des von Trainer Pal Dardai ausgemusterten Niederländers Roy Beerens zum englischen Zweitligisten FC Reading bereits eingenommen. (dpa/Tsp)

2 Kommentare

Neuester Kommentar