Sport : Berliner Gräfe Schiedsrichter des Jahres

Frankfurt am Main - Bibiana Steinhaus aus Hannover und der Berliner Manuel Gräfe sind die Schiedsrichter des Jahres 2010/2011. Diese Entscheidung gab die Schiedsrichter-Kommission des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) unter Vorsitz von Herbert Fandel am Mittwoch in Frankfurt am Main bekannt.

„Manuel Gräfe war in hervorragender Form. Trotz der hohen Belastung in schwierigen Spielen blieb er bis zum Schluss in seinen Leistungen konstant und auf hohem Niveau“, sagte Fandel zur Begründung der Wahl. Der 37-jährige Gräfe gehört seit dem 12. September 2004 zur ersten Garde der Schiedsrichter. Seit 2007 ist der Berliner auch international im Einsatz. Zusammen mit seinen Berliner Kollegen Lutz Michael Fröhlich, Olaf Blumenstein und Felix Zwayer hatte er im Jahr 2005 den Fußball-Wettskandal um den bestochenen Schiedsrichter Robert Hoyzer ans Licht der Öffentlichkeit gebracht.

Die Ehrung findet am 10. August in Stuttgart im Rahmen des Länderspiels der Nationalmannschaft gegen Rekordweltmeister Brasilien statt. dpa/Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben