Sport : Berliner Sport: Drei Monate für Fulst und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Das Sportgericht des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) wird Rad-Olympiasieger Guido Fulst wegen der Einnahme unerlaubter Mengen von Coffein voraussichtlich nicht länger als drei Monate sperren. Wie der Vorsitzende des Bundessportgerichtes, Peter Barth, sagte, gehört das bei Fulst in der A- und B-Probe festgestellte Coffein laut Regelement zu den "geringer wirkenden Stimulanzien".

Rocky sagt Kampf ab

Das für den 30. Juni geplante Berliner Halbschwergewichts-Duell der Profiboxer zwischen Ex-Weltmeister Graciano Rocchigiani und Thomas Ulrich ist geplatzt. Rocky ließ den Kampf über seinen Anwalt Björn Ziegler bei den Veranstaltern von der Universum Box-Promotion in Hamburg absagen, weil ihm die Vorbereitungszeit zu kurz ist. Der 37-Jährige hat mit Gewichtsproblemen zu kämpfen.

Terletzki entlassen

Der frühere Kapitän des zehnfachen DDR-Meisters BFC Dynamo ist beim brandenburgischen Verbandsligisten Wacker Fürstenwalde vorzeitig aus dem Trainer-Amt ausgeschieden. Der DDR-Nationalspieler hatte dem Verein in der Vorwoche mitgeteilt, dass er Wacker zum Saisonende verlassen werde. "Daraufhin haben wir uns entschlossen, ihn ab sofort freizustellen", erklärte Vereinsvorsitzender Frank Quandt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben