Sport : Berliner Sport: Ersatz-Eisbären

Ohne Jeff Tomlinson empfängt der EHC Eisbären aus der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) heute die Augsburger Panther (Beginn 19.30 Uhr, Sportforum). Der Stürmer leidet unter Nierenbeschwerden. Ein Befund der Untersuchungen von Tomlinson wird erst am Freitag erwartet. Auch um den Einsatz von Godynyuk (Grippe) muss der EHC bangen. Sollte der Ukrainer nicht spielen können, will Trainer Uli Egen Hardy Gensel vom Oberligisten Eisbären Juniors in den Kader der Profis berufen.

Härtel zu teuer für Union

Jens Härtel wird in der Rückrunde der Fußball-Regionalliga Nord weiterhin für den FC Sachsen Leipzig auflaufen. Der 31-jährige Libero kündigte aber zugleich an, im Sommer eine neue Herausforderung zu suchen. Ein sofortiger Wechsel zu seinem ehemaligen Verein 1. FC Union scheiterte an der zu hohen Ablösesumme der Sachsen, die rund 600 000 Mark gefordert hatten. Für Härtel steht aber ein Wechsel nach Saisonschluss so gut wie fest. "Im Sommer werde ich endgültig von meiner Ausstiegsklausel Gebrauch machen", sagte Härtel.

Kanutin Kieseler grübelt

Der Deutsche Kanu-Verband (DKV) hat im Tauziehen um die Berliner Top-Kanutin Katrin Kieseler noch nicht aufgegeben. "Wir hoffen auf ein Konsens-Gespräch", sagte DKV-Vizepräsident Jens Kahl. Kieseler hatte im August frustriert das Trainingscamp der deutschen Olympia-Mannschaft verlassen, nachdem sie als zweitbeste Deutsche nach Birgit Fischer nur für den Olympia-Einer, nicht aber für die medaillenträchtigen Team-Boote nominiert worden war. Vor dem Jahreswechsel hatte sie erklärt, sie werde ihre Laufbahn für einen ausländischen Verband fortsetzen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar