Sport : Berliner Sport: Zikovic wird Tennis Borusse und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Im Schongang und mit vielen Reservisten kam Fußball-Regionalligist Tennis Borussia im Testspiel gegen den Oberligisten VFC Plauen über ein 0:0 nicht hinaus. Auf hartem, stellenweise gefrorenem Boden gingen die TeBe-Kicker aus Angst vor Verletzungen eher zurückhaltend zu Werke. Heute fliegt Cheftrainer Robert Jaspert mit knapp 40 Spielern ins Trainingslager nach Side (Türkei). Mit dabei ist ein weiterer Neuer. Nach dem Bulgaren Jassen Petrow verpflichtete TeBe gestern auch den Kroaten Igor Zikovic. Der 24-jährige Stürmer von Istra Pula erhält einen bis Saisonende befristeten Vertrag. Zu einer Verpflichtung des ebenfalls zum Probetraining erschienenen Georges Mouyeme aus Kamerun (früher Eintracht Trier) konnte sich TeBe indes nicht durchringen.

Prah prüft Sprinter

Der Olympiafünfte im Weitsprung, Kofi Amoah Prah (LG Nike Berlin), prüft beim Hallensportfest in der Rudolf-Harbig-Halle (heute 13 Uhr, morgen 10 Uhr) über 60 m die besten Berliner Sprinter. Er fordert insbesondere die Spezialisten Ronny Ostwald (LG Nike) und Manuel Milde (SCC) heraus. Favorisiert im Stabhoch- und Dreisprung sind Georgi Wassilew (OSC) beziehungsweise Thomas Moede (LG Ost). Bei den Frauen gilt das über 60 m und 200 m für Claudia Marx sowie im Weit- und Dreisprung für Katja Umlauft (beide LG Nike), Nicole Herschmann (OSC) und Ines Seeger (LG Nord).

SCC will Platz zwei festigen

Ian Taylor wird seine Grippe nicht los, Vincent Lange leidet unter einem Infekt, Gabriel Krüger hat sich am Daumen verletzt. Da kommt dem SC Charlottenburg ein Gegner wie heute der Moerser SC gerade recht. Gegen den noch sieglosen Tabellenletzten dürfte der SCC selbst auswärts und ohne die gesundheitlich angeschlagenen Taylor, Lange und Krüger beste Aussichten haben, mit einem Sieg Platz zwei in der Volleyball-Bundesliga zu festigen. Schon das Hinspiel gewannen die Charlottenburger mit 3:0.

Um Tennistitel in Seeburg

Sergej Pugatschow (Blau-Gold Steglitz) führt die Setzliste bei den Tennis-Hallenmeisterschaften von Berlin-Brandenburg an, die heute (11 Uhr) und morgen in der Havellandhalle in Seeburg bei Spandau fortgesetzt werden. Bei den mit insgesamt 11 800 Mark dotierten Wettbewerben sind auch Andreas Strauchmann (SCC), Nicolas Bruns (LTTC Rot-Weiß) und Marc Patzke (Blau-Weiß) aussichtsreich. Bei den Frauen führt Titelverteidigerin Syna Schmidle vor ihren Rot-Weiß-Kolleginnen Svenja Exner und Angela Kerek das Setzfeld an.

0 Kommentare

Neuester Kommentar