Basketball : Alba auf jedem Fall im Uleb-Cup

Sollte Alba Berlin nach den BBL-Playoffs in Deutschland nur auf Rang vier rangieren, erhält der Klub eine Wildcard für den Uleb-Cup. Damit will Cup-Chef Bertomeu die "historische Bedeutung" Albas würdigen.

Artland Dragons
Auf dem Vormarsch: Die Artland Dragons. -Foto: dpa

BerlinTrotz des frühen Scheiterns in der Basketball-Meisterschaft hat Alba Berlin erneut einen Startplatz im Uleb-Cup sicher. Die Berliner starten damit auch in der kommenden Saison im zweitwichtigsten Europapokal-Wettbewerb. Wie der Klub mitteilte, wird Alba von der Vereinigung der europäischen Basketball-Ligen eine Wildcard erhalten, falls sich die Berliner nicht über die nationale Rangliste qualifizieren. Dies habe Uleb-Cup-Chef Jordi Bertomeu Alba-Geschäftsführer Marco Baldi gesagt. Grund für die Entscheidung sei "die Anerkennung der historischen und strategischen Bedeutung" von Alba.

Sollten die Brose Baskets Bamberg deutscher Meister werden, würde Alba seinen dritten Platz in der deutschen Rangliste hinter RheinEnergie Köln und Bamberg behalten und wäre direkt qualifiziert. Falls die Artland Dragons den Titel holen, würde Alba auf Platz vier zurückfallen und bekäme eine Wildcard. Der Uleb-Cup soll von derzeit 24 auf mindestens 48 Teilnehmer aus 24 Ländern aufgestockt werden. Die endgültige Zusammensetzung und der neue Spielmodus sollen in den kommenden Tagen bekannt gegeben werden, die Auslosung findet am 30. Juni im italienischen Jesolo statt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben