Basketball : Alba verliert Topspiel

Alba Berlin hat das Spitzenspiel in der Basketball-Bundesliga verloren. Die Hauptstädter unterlagen dem Tabellen-Dritten Bayer Giants Leverkusen am Samstag daheim mit 90:93.

BerlinAlba verliert das Topspiel gegen Leverkusen trotz zwischenzeitlicher Führung 90:93 (52:49). Für Alba war es die fünfte Saisonniederlage bei 17 Siegen. Leverkusen feierte den 16. Sieg bei ebenfalls fünf Niederlagen und gewann erstmals seit dem 2. Dezember 2001 in Berlin.

Der Rekordmeister lag im Schlussviertel bereits 73:83 zurück, bewies aber Moral. Brendan Winters sicherte den Erfolg mit zwei verwandelten Freiwürfen 2,6 Sekunden vor Ende. Beste Berliner waren Bobby Brown mit 24 und Julius Jenkins mit 22 Punkten, für Leverkusen trumpften Brant Bailey mit 20 und Eric Taylor mit 16 Zählern auf.

Alba konnte sich nicht absetzen

Die Berliner starteten vor 8412 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle mit einer 6:0-Serie, gaben den Vorteil aber umgehend aus den Händen. Nach sieben Minuten lag Alba 14:16 im Hintertreffen, nach 13 Minuten 23:29. Probleme bereitete den Gastgebern vor allem der treffsichere Leverkusener Flügelspieler Bailey. Doch Alba, angetrieben von den beiden US-Amerikanern Brown und Jenkins, kämpfte sich zurück und drehte noch vor der Pause das Spiel wieder zu seinen Gunsten.

Nach dem Wechsel verteidigten die Gastgeber zwar ihre knappe Führung, verpassten aber mehrmals die Möglichkeit sich entscheidend abzusetzen. Erst zu Beginn des Schluss-Viertels zogen sie mit elf Punkten in Folge zweistellig zum 83:73 davon, obwohl die beiden Star-Center Patrick Femerling und Aleksandar Nadjfeji mit je vier Fouls auf der Bank geschont wurden. Danach gelang den Berlinern jedoch kaum noch etwas in der Offensive. (ck/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben