Berlin-Sport : Berlin Thunder gewinnt in Hamburg

-

Die Footballmannschaft Berlin Thunder ist wieder Tabellenführer der NFLEurope. 27:17 (7:7, 7:7, 7:3, 6:0) gewannen die Berliner gestern Abend in der Hamburger AOL-Arena am achten Spieltag gegen die Sea Devils. Damit ist Thunder fast schon für das Finale am 11. Juni in Düsseldorf, den so genannten World Bowl, qualifiziert. Gewinnt Köln heute in Amsterdam, stehen die Berliner als Teilnehmer des Finales fest. Doch selbst wenn Köln verlieren sollte, haben die Berliner in zwei Spielen noch die Gelegenheit, die Finalteilnahme zu sichern. Es wäre die vierte in den vergangenen fünf Jahren.

Das Spiel der Berliner in Hamburg war lange offen. Erst zwei Minuten vor dem Ende erzielte Kicker Kevin Miller, dem insgesamt neun Punkte gelangen, ein Field-Goal aus 35 Yards Entfernung zum 27:17 – die Entscheidung. Zuvor hatten Robert Redd, Aaron Boone und Brain Johnson jeweils einen Touchdown, also sechs Punkte, für die Berliner erzielt. „Das war ein ganz wichtiger Sieg für uns. Die Hamburger haben eine sehr starke Mannschaft“, sagte Thunders Trainer Rick Lantz und fügte hinzu: „Wir haben aufgrund eigener Fehler 14 Punkte verschenkt und trotzdem mit Charakter weitergespielt und gewonnen. Deshalb bin ich stolz auf meine Mannschaft.“ ist

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben