Füchse Berlin : Volle Kraft von Anfang an

Die Füchse-Handballer starten ins Training. Prominentester Neuzugang ist Weltmeister und Olympiasieger Denis Spolaric.

von

Als ihm das Rückhandanspiel auf den Linksaußen perfekt gelingt und dieser auch noch ein Tor wirft, lächelt Denis Spoljaric und klatscht auch noch kurz in die Hände. Sonst hält sich der 30 Jahre alte Kroate, als Weltmeister und Olympiasieger prominentester Neuzugang bei den Füchsen, beim Saisonauftakttraining noch bewusst mit Emotionen zurück. „Ich muss doch erst einmal sehen, wie hier alles so läuft“, sagt er.

Dass es beim Berliner Handball-Bundesligisten nicht leicht für ihn wird, diese Erfahrung konnte Spoljaric nun schon machen. Trainer Dagur Sigurdsson, der erst am Sonntag aus dem Island-Urlaub zurückgekehrt ist, ließ selbst am ersten Tag keinen Schongang zu. Von wegen lockeres Auftakttraining: Die Hemden aller Spieler trieften förmlich nach der Erwärmung und der Arbeit mit dem Ball, die kurzen Pausen wurden dankbar auf der Bank verbracht.

Bis auf Silvio Heinevetter und Bartlomiej Jaszka, die wegen der Länderspielreise mit ihren Nationalteams in die USA noch fehlten, waren alle anderen Spieler mit viel Eifer dabei. „Ich bin natürlich froh, dass der Coup mit Spoljaric geklappt hat“, sagte Sigurdsson, der außer dem Kroaten noch drei andere Spieler als mögliche Verstärkung auf dem Zettel hatte. „Er ist in der Deckung stark und als Regisseur ein anderer Typ als Jaszka. Er passt sehr gut zu uns“, beschreibt er ihn. Aber auch von den anderen Neuen, Sven-Sören Christophersen und Alexander Petersson, der für ihn „der wichtigste Spieler in der isländischen Nationalmannschaft“ ist, hält er große Stücke.

Nun gilt es für den Trainer, die Zugänge schnell zu integrieren. In den folgenden beiden Wochen sind Trainingseinheiten angesetzt, bevor es dann am 4. August zum ersten wichtigen Vorbereitungsspiel gegen den Schwedischen Meister Aliksas HK kommt (voraussichtlich um 20 Uhr in der MBS Arena in Oranienburg). „Die Schweden wollen mit uns kooperieren, werden deshalb mit dem gesamten Vorstand anreisen“, sagt Füchse- Geschäftsführer Bob Hanning. Ihm hatte die Aktion von Spoljaric auch sehr gut gefallen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar