Berlin-Sport : Im Schatten von Baden Baden

Anno Mundi gewinnt Hoppegartener Hauptrennen

-

Es ist nicht leicht gewesen für die Galopprennbahn Hoppegarten, an diesem Sonntag gute Startfelder für den Sommerrenntag zusammen zu bekommen. Wegen der Großen Woche in Baden Baden war die Konkurrenz enorm groß. In Iffezheim läuft seit diesem Sonntag die Große Woche, Höhepunkt der deutschen Galoppsaison neben dem Deutschen Derby.

Dennoch sind solche Renntag für einheimische Trainer nicht unwichtig. Pferde, die bei solchen kleinen Renntagen nur mit mäßiger Gegenwehr zu rechnen haben, können sich so gut für höhere Aufgaben empfehlen. So wie es der vierjährige Anno Mundi im gestrigen Hauptrennen getan hat. Dennoch war der Sieg von Jockey Marc Timpelan etwas überraschend. Der Wallach aus dem Trainingsstall von Roland Dzubasz gehörte nicht zu den Favoriten, gewann dafür aber sicher vor den beiden höher eingeschätzten Longavi und Flash Dancer.

Zwei Rennen zuvor hatte Ian Ferguson mit dem dreijährigen Tipo das zweite wichtige Rennen für sich entschieden. Der Hengst aus dem Stall des Kölner Trainers Andreas Trybuhl war einer der wenigen auswärtigen Gäste und gewann vor King of Color und Fishermans Friend. Neben den acht Galopp- wurden auch zwei Trabrennen auf der Grasbahn gelaufen. Im Preis von Mariendorf konnte sich der hoch favorisierte Abel Crown mit Fahrer Michael Hönemann aber nicht gegen den Sieger Charly Bes durchsetzen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben