Berlin-Sport : Tennis Borussia heißt jetzt auch offiziell Tennis Borussia

-

Der Name ist nicht neu, aber jetzt ist er auch offiziell: Der Berliner TennisClub Borussia, so hieß er seit 1903, hat beschlossen, sich in Tennis Borussia Berlin umzubenennen. So wird der Klub seit Jahren von Anhängern und Presse genannt. TeBe hat auch die Inschrift im Vereinslogo geändert, aber noch kein Glück mit dem neuen Namen gehabt: Sonnabend gab es im DFB-Pokal schon die erste Niederlage als Tennis Borussia Berlin, und zwar eine ganz heftige: TeBe unterlag Zweitligist VfL Bochum vor 1420 Zuschauern im Mommsenstadion 0:6. Ihre ausgefallene Oberliga-Partie holen die Borussen am 24. August beim BFC Preussen nach.

Zu einem ungefährdeten 3:1 (1:1)-Erfolg gegen Eberswalde kam der SV Yesilyurt in der Oberliga. Nach drei Spieltagen haben die Berliner sieben Punkte auf dem Konto. Manager Gökmen Ilkyaz sagt: „Bisher ist das für uns sehr ordentlich gelaufen, obwohl wir am zweiten Spieltag bei Türkiyemspor hätten gewinnen müssen.“ Vom 8:0 des 1. FC Union gegen den BFC Dynamo ist Ilkyaz übrigens nicht beeindruckt, alleiniger Favorit auf die Meisterschaft sei Union nicht. „Wir fangen jetzt nicht an, Union zu überschätzen“, sagt Ilkayz. „Wir wissen, dass wir mehr können als der BFC.“

Türkiyemspor gewann am Sonntag beim Ludwigsfelder FC 3:1 (3:1) und feierte den ersten Saisonsieg. Der Berliner AK hatte tags zuvor 0:1 (0:1) in Babelsberg verloren und damit auch in seinem zweiten Auswärtsspiel der Saison keinen Punkt geholt. cv

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben