Volleyball-Bundesliga : SC Charlottenburg: Die Lockerheit der Erfolgreichen

Die SCC-Volleyballer haben das Halbfinale in den Play-offs erreicht. Gegner TV Rottenburg hatte auch im zweiten Spiel der Best-of-3-Serie keine Chance. In der Vorschlussrunde wartet mit Serienmeister VfB Friedrichshafen allerdings ein anderes Kaliber auf die Berliner.

von

Einen klaren Wunsch hatte Salvador Hidalgo vor dem Spiel geäußert. „Nach den anstrengenden Wochen wollen wir gern Ostern mit unseren Familien verbringen“, hatte der kubanische Außenangreifer gesagt. Und das hieß vor allem: den Ostersonntag frei haben. Denn am Sonntag hätte das mögliche Entscheidungsspiel des SCC im Play-off-Viertelfinale der Volleyball-Bundesliga gegen den TV Rottenburg stattgefunden. Dazu aber kommt es nicht: Der SCC besiegte Rottenburg am Mittwochabend im zweiten Spiel der Best-of- three-Serie 3:0 (25:19, 25:16, 25:22). Nach dem 3:0-Sieg am vergangenen Mittwoch stehen die Berliner im Halbfinale und haben den dritten Platz damit bereits sicher.

Die Pause können die SCC-Spieler nun wahrlich gut vertragen. Denn vom italienischen Perugia aus, wo die Berliner am Sonntag den dritten Platz im europäischen Challenge Cup gewonnen haben, war die Mannschaft von Trainer Andrej Urnaut direkt nach Tübingen gereist, wo der TV Rottenburg seine Heimspiele durchführt. Mit dem Selbstvertrauen des internationalen Erfolgs erspielte sich der SCC dort den erwarteten klaren Sieg. Gegen mutig aufspielende Gastgeber, die ein vorzeitiges Saisonende verhindern wollten, ließen sich die Berliner auch vor einer der stimmungsvollsten Kulissen der Bundesliga in der Paul-Horn-Arena nicht beeindrucken. „Wir haben unsere spielerische Klasse ausgespielt“, sagte ein zufriedener SCC-Geschäftsführer Matthias Klee. „Alles was jetzt kommt ist nur noch die Zugabe. Denn jetzt kommt: Friedrichshafen.

Der ungeschlagene Meister besiegte die Volleys Bottrop ebenfalls bereits im zweiten Spiel. Er wird noch schwieriger zu schlagen sein, da das Halbfinale in dieser Saison erstmals in einer Best-of-five-Serie ausgespielt wird. Das erste Spiel findet am kommenden Mittwoch in Friedrichshafen statt. „Der Druck liegt bei Friedrichshafen“, sagt Klee. Denn der SCC hat das ausgegebene Saisonziel mit dem Einzug ins Halbfinale bereits erreicht.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar