Willmanns Kolumne : Der BFC auf dem Weg in die Unsterblichkeit?

Schafft der BFC Dynamo endlich den Sprung aus der Oberliga? Unser Kolumnist Frank Willmann will keine Prognose wagen, dafür aber hat er bei der Saisoneröffnung einige erstaunliche Dinge über den DDR-Rekordmeister herausgefunden.

von
Eine Saison der vielen Fragezeichen: Ist die Zukunft des BFC vielleicht weiblich?
Eine Saison der vielen Fragezeichen: Ist die Zukunft des BFC vielleicht weiblich?Foto: Frank Willmann

Futtertag im Sportforum. Ich fühl mich Hohenschönhausen. Irgendwie gefeudelt. So weit das Auge blickt, nichts als Bier, Kuchen und Wildschwein. Das Fett tröpfelt vom Schwein in das Schweinetropfenauffangbecken. Weiter hinten soll`s Tofu geben. Oder sowas in der Art, murmelt eine geschmeidige Dame mit vermutetem Ganzkörpertattoo im Zombiestyle. Der Vegetarismus ist überall auf dem Vormarsch. Und lebende Tote sind auch nicht mehr das, was sie mal waren.

Ein langer Fußballtag steht mir bevor. Der wieder mal runderneuerte BFC Dynamo feiert seine Saisoneröffnung. Mit Ringelpietz und Teddywerfen. Mehr als 2000 Fans sind erschienen. Eine bemerkenswerte Zahl, wenn man die Liste der verpassten Möglichkeiten des Klubs Revue passieren lässt. Die Fußballwelt interessiert sich nicht für Verlierer, sie will wissen, wer gewonnen hat. Man ist unter sich. Fanhotten fallen sich in die Arme, als hätten sie sich Jahre nicht gesehen. Die Schar neutraler Beobachter hält sich in Grenzen. Nur selten ist der BFC eine Meldung in der Zeitung wert. Der Klub scheint endgültig auf den Dörfern angekommen zu sein.

Der BFC hat sich aus Magdeburg den Altrivalen FCM zur Saisoneröffnung eingeladen. Den einzigen und einstigen DDR-Europapokalsieger. Magdeburg siecht in der vierten Liga, der BFC hockt in der Oberliga Nordost Nord. Noch eine Stufe tiefer im Hit-Keller der Verdammnis.

Galante Kleinfamilien mit einem untrüglichen Hang zum Tätowieren zeigen ihren Hautschmuck. Leider kann ich einige interessante Details nur ungenügend bewundern, da sie von Kleidungsstücken bedeckt sind. Es ist ein warmer Sommersamstag. Er lädt zum Nackigmachen ein. Aber keiner macht sich nackig. Früher hatten viele Stadien eine integrierte Schwimmbahn, die Zuschauer und Spieler trennte. Vielleicht sollte man das wieder einführen.

2 Kommentare

Neuester Kommentar