BERUF UND SPORT : Hilfe bei der Karriereplanung

600 SPORTLER

IN DEUTSCHLAND STUDIEREN

Die Deutsche Sporthilfe fördert rund 4000 Leistungssportler in Deutschland. Davon sind etwa 600 Studenten, 400 Auszubildende und 500 Sportler, die bei der Bundeswehr, dem Zoll oder der Bundespolizei angestellt sind. Hinzu kommen etwa 2000 Schüler und 500 Berufstätige. „Außerdem gibt es noch rund 20 Sonderfälle, die entweder Vollprofis sind oder aber arbeitslos“, sagt Sven Baumgarten, der für die „duale Karriereplanung“ bei der Sporthilfe zuständig ist. Gefördert werden die Athleten an den 20 Olympiastützpunkten in Deutschland. Einer davon befindet sich im Sportforum Berlin-Hohenschönhausen.

VIELE BETREUUNGSANGEBOTE

FÜR ATHLETEN IN BERLIN

In Berlin gibt es drei Eliteschulen des Sports und Kooperationen mit verschiedenen Hochschulen und Berufsfachschulen. Davon können Sportler profitieren. Gut 500 A- bis C-Bundeskaderathleten werden in Berlin sportpsychologisch, trainingswissenschaftlich, physiotherapeutisch, medizinisch und sozial betreut. Rund 130 Athleten gehen einem Studium nach, 150 machen eine Berufsausbildung und rund 80 sind in der Sportfördergruppe der Bundeswehr. Außerdem sind bei der Berufspolizei etwa 20 Athleten angestellt. Hinzu kommen noch etwa 200 Schüler und einige Vollprofis. ctr

0 Kommentare

Neuester Kommentar