Besiktas Istanbul : Ex-HSV-Profi Töre angeschossen

Der frühere HSV-Profi Gökhan Töre ist bei einer Schießerei in einem Istanbuler Nachtklub angeschossen worden.

Nach dem 1:1 im Derby gegen Fenerbahce wollte Besiktas-Spieler Gökhan Töre am Sonntagabend mit einigen Mannschaftskollegen in einem Istanbuler Nachtklub feiern. Doch dann kam es an einem Nebentisch zum Streit. Ein Mann zog eine Waffe, schoss erst auf eine Frau und dann in die Menge. Dabei wurde Töre an der Schulter getroffen. Neben dem Fußballer wurden fünf weitere Personen angeschossen.

Töre sei nach Vereinsangaben noch in der Nacht operiert wurden und befindet sich derzeit im Krankenhaus. Mit der Auseinandersetzung soll der 22-Jährige nichts zu tun gehabt haben.

Der Mittelfeldspieler stand in der Saison 2011/12 beim Hamburger SV unter Vertrag und wurde 22 Mal eingesetzt. Anschließend wechselte er nach Russland zu Rubin Kasan und wurde für die aktuelle Saison an Besiktas ausgeliehen. Dort kam Töre bislang auf 26 Spiele, in den er drei Tore erzielte. (Tsp)

 

0 Kommentare

Neuester Kommentar