Bestechungsverdacht : Polen: WM-Schiedsrichter verhaftet

Polens erster Berufsschiedsrichter ist wegen Bestechungsverdachts festgenommen worden. Er soll auf der Kandidaten-Liste für die Fußball-WM 2010 in Südafrika stehen.

Ein polnischer Fifa-Schiedsrichter ist wegen Korruptionsverdachts festgenommen worden. Wie die polnische Nachrichtenagentur PAP berichtete, nahmen die Beamten der Zentralstelle zur Bekämpfung der Korruption auch seinen Assistenten fest. Beide sollten umgehend zur Staatsanwaltschaft in Breslau gebracht werden.

Der 35 Jahre alte Unparteiische war der erste Berufsschiedsrichter in Polen mit einem Monatsgehalt von mehr als 3000 Euro gewesen. Er befindet sich den Angaben zufolge auf der Kandidaten-Liste für die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika. Ein Ermittlungsverfahren gegen korrupte Schiedsrichter, Spieler, Trainer und Sportfunktionäre in Polen läuft seit 2005. Bisher hat die Breslauer Staatsanwaltschaft rund 170 Personen angeklagt. (leu/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben