Sport : Bewerbung, die zweite

Leichtathletik-Weltmeisterschaft soll 2009 in Berlin stattfinden

Jörg Wenig

Berlin. Die Stadt Berlin wird der erste Bewerber für die Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2009 sein. Dem Weltverband IAAF liegen für diese WM, die voraussichtlich 2004 durch das Council der IAAF vergeben wird, bisher noch keine Bewerbungen vor. „Wir freuen uns, dass wir wieder eine hochklassige deutsche Bewerbung erhalten werden und dass es Berlin und das Olympiastadion ist, mit dem sich der deutsche Verband bewerben möchte", sagte IAAF-Pressesprecher Nick Davies. In den nächsten Monaten erwartet die IAAF weitere internationale Interessenten an der WM. Erst vor gut einem Jahr hatte Berlin überraschend das Rennen um die WM 2005 gegen Helsinki verloren. Nachdem zwischenzeitlich die Titelkämpfe für 2007 nach Osaka vergeben worden sind, erhält Berlin nun eine zweite Chance. Ein entsprechender Beschluss des Verbandsrates des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) fiel einstimmig aus.

Interesse an der WM 2009 hatten national auch Stuttgart und München. Als Ausgleich für die Abstimmungsniederlage gegen Berlin hat der DLV den beiden süddeutschen Städten ein Vorrecht bei weiteren, geplanten  Bewerbungen eingeräumt, beispielsweise um den Weltcup oder die Europameisterschaften.

Mit der zu diesem frühen Zeitpunkt überraschenden nationalen Entscheidung zugunsten Berlins hat die deutsche Hauptstadt die erste Hürde sehr zügig genommen. Erfreut zeigte sich der Präsident des Berliner Leichtathletik-Verbandes (BLV), Christoph Kopp, der sich der politischen Unterstützung durch die Stadt offenbar sicher sein kann: Schon unmittelbar nach der Niederlage im Rennen um die WM 2005 hatte der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit eine neue Bewerbung angekündigt.

In Kreisen der IAAF heißt es, dass Berlin aufgrund der unglücklichen Niederlage im vergangenen Jahr nun wohl mit einer gewissen Sympathie der IAAF-Delegierten rechnen könne. Dem DLV hatte der internationale Verband erst vor einigen Wochen ein deutliches Zeichen gegeben: dass das Council der IAAF im November in Berlin tage, sei kein Zufall, wurde signalisiert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben