Sport : Biathleten verpassen Podestplätze

Pokljuka - Die erfolgsverwöhnten deutschen Biathletinnen sind weiterhin nicht in Olympiaform. Auch nach dem fünften Einzelrennen der Saison fehlt ihnen noch ein Podestplatz. Als beste Deutsche belegte Andrea Henkel beim dritten Weltcup im slowenischen Pokljuka im Einzelrennen über 15 Kilometer den fünften Platz. Ansonsten schaffte es keine DSV-Athletin unter die Top Ten, Magdalena Neuner verpasste auf Rang 18 erneut die Olympianorm. Den Sieg sicherte sich zum dritten Mal in dieser Saison Helena Jonsson (43:04,1) vor Anna Carin Olofsson-Zidek (beide Schweden/+ 22,6).

Bundestrainer Uwe Müssiggang war dementsprechend nicht zufrieden. „Ratlos bin ich nicht, enttäuscht aber schon, weil wir uns hier wieder sehr viel vorgenommen hatten“, sagte Müssiggang. Doch wie schon bei den ersten beiden Weltcups konnten die deutschen Frauen die guten Trainingsleistungen nicht auf den Wettkampf übertragen. „Das ist ärgerlich, weil wieder mehr drin war“, sagte der Bundestrainer.

Noch schlechter lief es bei den Männern. Beim Sieg des Österreichers Christoph Sumann im Einzelrennen über 20 Kilometer liefen die Deutschen der Weltspitze erneut hinterher. Bester war Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld) auf Rang 18. Vor allem im Stehend-Schießen waren die Deutschen erneut schwach. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben