Biathlon : Achter Platz für Birnbacher

Andreas Birnbacher hat einen guten Start in die Saison erwischt. Er glänzte beim Sprint-Rennen in Hochfilzen mit einer Top-Ten-Platzierung. Der schnellste Skijäger kam aus Russland.

BiathlonH
Der Sieger. Dmitrio Jaroschenko -Foto: AFP

Hochfilzen Der WM-Zweite Andreas Birnbacher hat heute bei seinem Saison-Einstand den achten Platz im Sprint beim Biathlon-Weltcup belegt und damit auf Anhieb die deutsche WM-Norm erfüllt. Im Rennen über 10 Kilometer feierte der 31 Jahre alte Russe Dmitrio Jaroschenko seinen ersten Weltcupsieg. Mit einer Strafrunde hatte er im Ziel 37,7 Sekunden Vorsprung vor dem Norweger Ole Einar Björndalen, der zwei Scheiben verfehlte und die Führung im Gesamtweltcup übernahm. Dritter wurde mit 51 Sekunden Rückstand Jaroschenkos Landsmann Andrej Makowejew.

Neben Birnbacher erkämpfte sich auch der dreimalige Olympiasieger Michael Greis (Nesselwang) als Neunter mit 1:10 Minuten Rückstand eine gute Ausgangsposition für das morgige Verfolgungsrennen. "Mit 'Andis' Einstand bin ich zufrieden, 'Michi' hat nach zwei Fehlern im Liegendschießen dann noch Schadensbegrenzung mit dem fehlerfreiem Stehendschießen betreiben können", sagte Bundestrainer Frank Ullrich. Auch Daniel Graf (Frankenhain/14.) kann sich am Samstag gute Chancen ausrechnen. Dagegen zeigten die anderen vier deutschen Starter am Schießstand Konzentrationsschwächen. Junioren-Weltmeister Christoph Stephan (Oberhof/92.) verfehlte sogar die Qualifikation für Samstag. (ae/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben