Biathlon : Neuner geht in Vancouver nicht mehr an den Start

Nach dem Gewinn ihrer zweiten Goldmedaille im Massenstart verzichtet Doppel-Olympiasiegerin Magdalena Neuner auf einen Start in der Biathlon-Staffel. "Für mich sind die Olympischen Spiele heute beendet. Ich werde die Staffel nicht laufen", sagte Neuner im Deutschen Haus in Whistler.

"Es war meine Entscheidung, Bundestrainer Uwe Müssiggang hat es mir überlassen. Ich habe gemerkt, dass ich vom Kopf her doch ziemlich fertig bin. Jetzt hoffe ich, dass die anderen Vier ein gutes Rennen machen und ihre Medaille holen", erklärte die 23-Jährige. Damit ist auch der ursprünglich einmal angedachte Start von Neuner in der Langlauf-Staffel endgültig hinfällig geworden.

"Ich habe jetzt zweimal Gold und einmal Silber gewonnen. Das ist mehr, als ich mir erträumt hatte", sagte die Wallgauerin. Im letzten Biathlon-Rennen der deutschen Frauen werden nun Kati Wilhelm (Zella-Mehlis), Andrea Henkel (Großbreitenbach), Simone Hauswald (Goßheim) und Martina Beck (Mittenwald) die deutschen Farben vertreten. "Ich kann ihre Entscheidung verstehen", sagte Hauswald, Bronzemedaillen-Gewinnerin über die 12,5 Kilometer. "Ich persönlich freue mich jetzt natürlich, dass ich einen Staffeleinsatz bekomme und hoffe natürlich, dass wir mit den Mädels eine Medaille holen", sagte die 30-Jährige. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben