Sport : Biathlon: Peiffer siegt in den USA

Presque Isle - Arnd Peiffer hat am Freitag den ersten Einzel-Erfolg eines deutschen Biathleten nach mehr als einem Jahr geschafft. Beim Weltcup in Presque Isle im US-amerikanischen Bundesstaat Maine siegte er im Sprintrennen über zehn Kilometer. In Abwesenheit von Olympiasieger Michael Greis blieb der 23-Jährige am Schießstand fehlerfrei und war auch in der Loipe stark. „Entscheidend war die Leistung am Schießstand. Ich wusste, dass ich die Null brauche, und es hat super geklappt“, sagte Peiffer, der sich eine hervorragende Ausgangsposition für das Verfolgungsrennen am Sonntag verschaffte. „Der Erfolg von Arnd kommt nicht überraschend, er hatte sich zuletzt ja schon angedeutet“, sagte Bundestrainer Uwe Müssiggang.

Vier Wochen vor dem Start der Weltmeisterschaft im russischen Chanty-Mansijsk zeigt sich Peiffer in herausragender Verfassung. „In dieser Form können wir auch bei der WM erfolgreich sein“, meinte Peiffer, der mit einem Vorsprung von 15,9 Sekunden den Franzosen Martin Fourcade auf Rang zwei verwies. Dritter wurde der Russe Iwan Tscherezow.

Die deutschen Frauen haben beim Sprintrennen dagegen die Podestplätze verpasst. Die zweimalige Olympiasiegerin Magdalena Neuner lieferte über die 7,5 Kilometer zwar erneut die Laufbestzeit ab. Nach drei Fehlern fehlten der 23-Jährigen am Ende als Sechste aber 35,7 Sekunden auf die am Schießstand fehlerfrei gebliebene Siegerin Helena Ekholm aus Schweden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben