BIRGIT PRINZ Tagesspiegel-Leser diskutieren : Männer sind Zicken

Ende des Schweigens.
Ende des Schweigens.Foto: dpa

Von der Starspielerin zur Ersatzstürmerin: Birgit Prinz hat bei einer Pressekonferenz Einblicke in ihr Seelenleben gegeben – und auf unserer Online-Sonderseite lebhafte Diskussionen ausgelöst. Einige Beispiele:



„Mir ist im Herren-Fußball nicht ein einziges ähnliches Interview bekannt. Aber das verwundert mich insgesamt nicht: Die ehrlichere Freude am Spiel, die ich bei den Frauen wahrnehme, drückt sich eben auch neben dem Platz in einer solchen Haltung aus. Ganz großes Kino von Frau Prinz!

“ (creaturiv)





„Bei so viele Größe und Uneitelkeit kann man hoffen, dass Brigit Prinz noch mal spielt und einen tollen Abschluß ihrer Karriere feiern kann!

(sissy2011)



„Klasse – und es ist ein framing, das eigentlich in der Fifa-Community verboten ist.“ (matrix)



„So geht das. Wäre schön, wenn sich die Zicken unter den Männern hier mal ’ne Scheibe abschneiden würden. Respekt!“ (apo)



„Genau, genau, die Männer zicken nicht so rum, siehe Michael Ballack und Torsten Frings.“ (boesermensch)



„Birgit Prinz zeigt, wie Sport sein soll, sportlich. Da gibt es, zumindest theoretisch, den Anspruch nach Teamgeist. Sich mit einem Trainergespräch quasi aus der möglichen Aufstellung zu nehmen: das dürfte fast einmalig sein. Egal ob Prinz spielt oder nicht. Es wäre mehr als wünschenswert, wenn mit dieser Haltung und diesem Können eine Trainerin erwächst.“ (AcW)



– Diskutieren Sie mit: www.tagesspiegel.de/frauen-wm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben