Birmingham City : Sechs Jahre Haft für Besitzer

Carson Yeung, Clubbesitzer des englischen Zweitligisten Birmingham City, ist von einem Gericht in Hongkong wegen Geldwäsche in Höhe von umgerechnet 67,5 Millionen Euro zu einer Haftstrafe von sechs Jahren verurteilt worden.

Das Geld stamme aus „kriminellen Geschäften“, hatte das Gericht festgestellt.

Die Anschuldigungen gegen Yeung betreffen aber nicht den englischen Club. Der 54-Jährige hatte Birmingham City 2009 für fast 100 Millionen Euro gekauft. Im Februar war Yeung bereits von seinem Posten als Präsident des Ligapokal-Siegers von 2011 zurückgetreten.(dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben