Sport : „Bitter nötig“

Nürnberg – Köln 2:1

-

Nürnberg Drei Punkte und damit ein Sprung in der Tabelle vom letzten Platz auf Rang 15: Beim 1. FC Nürnberg kann erst einmal aufgeatmet werden. Dank zweier Treffer von Stefan Kießling siegten die Franken mit 2:1 (1:0) gegen Aufsteiger 1. FC Köln . Das Gegentor des bei Köln eingewechselte Patrick Helmes eine Viertelstunde vor dem Abpfiff war nur noch ein Warnschuss für die Gastgeber.

Die harmlos agierenden Kölner mussten vor 27 418 Zuschauern im Frankenstadion die dritte Niederlage in Serie einstecken. „Es war ein wichtiger Schritt, ob es die Wende war, werden wir sehen“, sagte Torschütze Kießling. Trainer Wolfgang Wolf ergänzte: „Noch haben wir nichts erreicht.“ Jedoch sei der Erfolg „bitter nötig für das Team und für mich“ gewesen.

„Das war ein verdienter Sieg für Nürnberg“, erkannte Kölns Coach Uwe Rapolder. „Das war unser schlechtestes Spiel in der Saison.“ Der Gegner habe „ums Überleben gekämpft“, sagte Rapolder. „Wenn wir nicht aufpassen, wird es uns genauso gehen.“ Wolf hatte auf die zuletzt abstiegsreife Leistung mit der Ausmusterung einiger Profis reagiert und Nachwuchsspieler aus der Bayernliga- Mannschaft in den Kader berufen. Außerdem war er mit den Spielern in ein Trainingslager gereist – eine Maßnahme, die Erfolg zeitigte. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar