Sport : Bittersüß

Wir haben vor dem Fernseher gesessen. Als ich gesehen habe, dass die Grenze auf ist, habe ich geweint. Es war sehr erhebend. Ich hatte jahrelang meine Mutter drüben. Wenn es Passierscheine gab, hat sie uns besucht. Nachdem sie einen Herzinfarkt hatte, ging das nicht mehr. Ich durfte sie zwar besuchen. Aber wenn mein Mann mich zur Grenze gefahren hat, hat er immer gesagt: „Na, du zitterst ja.“ Der Gang über die Grenze war wirklich furchtbar. Auf dem Rückweg hatte ich die Taschen immer voll Süßigkeiten. Einmal hat ein Grenzer zu mir gesagt: „Wenn ich wollte, könnte ich Sie jedes Bonbon einzeln auswickeln lassen.“ Meine Mutter hat den Mauerfall leider nicht mehr erlebt.

RITA KRIEG (74)

Pensionierte Sekretärin aus Prenzlauer Berg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben