Sport : Blitz-K.-o.: Witali Klitschko entschuldigt sich

In einem offenen Brief hat sich Witali Klitschko bei seinen Box-Fans für den Blitz-K.-o. am Sonnabend gegen den US-Amerikaner Orlin Norris entschuldigt und einen neuen Kampf in München als Entschädigung angekündigt. "Schon jetzt verspreche ich, auch im Namen meines Managers Klaus-Peter Kohl, dass wir uns für diesen Kampf eine Überraschung als kleine Entschädigung für den Norris-Auftritt einfallen lassen werden", schrieb der in Hamburg lebende Ukrainer.

Offenbar, erklärte Klitschko, hätte Norris "nur im Infight mit den Medienvertretern Mut und eine große Klappe" gehabt. "Nach meinem ersten Treffer legte er sich auf den Boden - ungeachtet seines guten Kampfrekords und seines bis dahin ausgezeichneten Rufes." Das hätte niemand erwarten können. Klitschko: "Glauben Sie mir, ich war ebenso verärgert und entsetzt wie Sie."

Nach seinem Sieg im Schwergewichtskampf um die internationale WBA-Meisterschaft kam es zu Tumulten in der Rudi-Sedlmayer-Halle: Bierbecher flogen in den Ring, und Norris wurde bei seiner Flucht aus der Halle von den Zuschauern, die bis zu 1000 Mark für eine Karte bezahlt hatten, übel beschimpft. Kohl hatte sogar überlegt, dem Amerikaner die Gage zu sperren, sah dazu jedoch keine Möglichkeit.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben