Boateng und das Nacktmodell : Kritik vom Trainer - und eine neue Chance

"Der Nationalspieler und das Nacktmodell" titelte die Bild-Zeitung. Bundestrainer Löw war ob des Wirbels um seinen Verteidiger nicht gerade erbaut und kritisierte Jerome Boateng, wird ihm aber wohl eine zweite Chance geben.

von und
Freund der Nacht. Jerome Boateng gönnte sich am Sonntag einen längeren Abend in blonder Gesellschaft, beim Bundestrainer kam das gar nicht gut an. Foto: dapd
Freund der Nacht. Jerome Boateng gönnte sich am Sonntag einen längeren Abend in blonder Gesellschaft, beim Bundestrainer kam das...Foto: dapd

Joachim Löw kann jetzt nicht mehr weit entfernt sein vom Zustand der inneren Ruhe. An diesem Samstag beginnt für den Bundestrainer mit dem Spiel gegen Portugal die Fußball-Europameisterschaft, und für seinen Seelenfrieden ist das offensichtlich besser als jede Medizin. „Je näher es zum Turnier geht, desto ruhiger werde ich“, hat der Bundestrainer am Donnerstag berichtet. „Die Gedanken werden klarer.“ Im Umfeld der Mannschaft lässt sich das nicht unbedingt feststellen. Löw wurde auf der Pressekonferenz am Donnerstag gefragt, ob es bei der Nationalmannschaft eigentlich einen Chor gebe – weil Singen nach einer seriösen wissenschaftlichen Studie die Abwehrkräfte stärke. Willkommen im Gesundheitsforum Nationalmannschaft.

Die Abwehrkräfte des Teams waren zuletzt in der Tat etwas geschwächt: Gegen die Schweiz kassierte die Nationalmannschaft vor zwei Wochen fünf Gegentore. Per Mertesacker, in der Vergangenheit eine verlässliche Stütze der Defensive, ringt nach seiner Verletzungspause noch um eine EM-würdige Form, und zumindest eine der beiden Außenpositionen in der Viererkette wird während des Turniers eher notdürftig besetzt sein – je nachdem, wo Kapitän Philipp Lahm auflaufen wird. „Ich glaube, dass es für unser Spiel sehr gut ist, wenn der Philipp links spielt“, hat Löw enthüllt. Bliebe also die Frage, wer auf der anderen Seite verteidigt.

Schon in EM-Stimmung? Wir haben nachgefragt:

Video
Brandenburger Tor: Vorbereitungen für die Fanmeile. Foto: dpa
Umfrage zur Fußball-EM

Eigentlich schien alles auf Jerome Boateng zuzulaufen, doch dann ist dem gebürtigen Berliner bei einem Besuch in der Heimat eine dumme Geschichte dazwischengekommen. Am Dienstag fand sich Boateng auf der Titelseite der „Bild“-Zeitung wieder. „Der Nationalspieler und das Nacktmodell“, war da über einem verwackelten Foto zu lesen. Und die Frage: „Was macht Boateng mit Gina-Lisa in einem Berliner Hotel?“

15 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben