Bob : Langes Anschieber fällt aus

Deutschlands Fahnenträger André Lange muss im Viererbob auf seinen etatmäßigen Anschiener verzichten. René Hoppe fällt wegen einer Muskelverletzung aus.

Deutschlands Fahnenträger und Gold-Favorit André Lange muss bei seiner Mission „olympischer Hattrick“ im Viererbob einen Rückschlag hinnehmen. Anschieber René Hoppe musste seine Reise nach Vancouver nach dpa-Informationen kurzfristig absagen, da eine alte Muskelverletzung in der Wade wieder aufgebrochen ist. Bei einem letzten Test am Sonntag in Oberhof hatte sich die Verletzung so stark bemerkbar gemacht, dass Langes wichtiger Teamkollege für Olympia passen muss. Hoppe sitzt seit zehn Jahren im Schlitten des Ausnahmepiloten und gilt als „Mutter der Kompanie“.

Für Hoppe wird Alexander Rödiger in Langes Viererbob nachrücken. Der 24-Jährige, der mit Lange 2009 WM-Zweiter im Vierer wurde, gehört zum Oberhofer Team und sollte aufgrund seiner starken Startleistungen bei Karl Angerer aus Königssee für Olympia „aushelfen“. Dafür rückt bei Angerer nun Andreas Bredau im großen Schlitten nach. „Für uns ist es schade, denn wir haben uns mit Alexander Rödiger bestens verstanden, doch Deutschland I hat natürlich Vorrang“, sagte Angerer. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar