Borussia Dortmund : Kehl muss weiter pausieren

Der Dortmunder Mittelfeldspieler Sebastian Kehl muss weiter auf sein Comeback beim BVB warten. Er leidet noch immer an einer tiefen Risswunde am linken Knie, die er sich vor zwei Monaten im Spiel gegen den FC Bayern zugezogen hat.

Dortmund - An eine Rückkehr von Sebastian Kehl in das Mannschaftstraining von Bundesligist Borussia Dortmund ist weiterhin nicht zu denken. Wie der BVB mitteilte, leidet der 26-jährige Nationalspieler noch immer an den Nachwirkungen seiner schweren Verletzung, die er vor zwei Monaten im Bundesligaspiel beim FC Bayern München (0:2) erlitten hat.

Kehl hatte sich am ersten Spieltag eine tiefe Risswunde am linken Knie zugezogen und war damals sofort operiert worden. Wegen einer anhaltenden Entzündung der Narbe muss sich Kehl weiter einer medikamentösen Behandlung unterziehen, informierte der BVB. Zu dieser einhelligen Beurteilung seien mehrere deutsche Kniespezialisten gekommen, darunter auch der Mannschaftsarzt der deutschen Nationalmannschaft, Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar