Borussia Dortmund : Weiter Rätselraten um Metzelders Zukunft

Ungeachtet seiner Reservistenrolle schließt Nationalverteidiger Christoph Metzelder eine erneute Vertragsverlängerung bei Borussia Dortmund nicht aus.

Nürnberg - "Dass ich mich gedanklich schon von der Borussia verabschiedet habe, ist falsch", sagte der 25-Jährige, der seit sechseinhalb Jahren in Dortmund spielt, dem "Kicker". Seine weitere Karriereplanung wolle er mit seinem Berater Jörg Neubauer aber erst nach seinem Comeback besprechen. Metzelder bereitet sich derzeit nach zwei operativen Eingriffen (Meniskus und Nase) unter der Regie von BVB-Fitnesscoach Egid Kiesouw auf die Rückkehr ins Mannschaftstraining vor.

Metzelder hat in Dortmund noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2007 und kann den Verein daher im kommenden Sommer ablösefrei verlassen. Der WM-Teilnehmer zählte in der vergangenen Saison selten zum Stammpersonal. BVB-Coach Bert van Marwijk gab in der Innenverteidigung neben Routinier Christian Wörns meist Youngster Markus Brzenska den Vortritt. In dieser Saison kam er nur im Auftaktspiel beim FC Bayern München (0:2) zum Einsatz.

Von seiner Seite aus werde es aber in den Verhandlungsrunden "keine Spielchen" geben, betonte Metzelder. Man habe sich gemeinsam mit BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke versprochen, "offen und ehrlich" miteinander umzugehen. Er habe daher auch kein Problem damit, dass der BVB mit Heiko Westermann (Arminia Bielefeld) und Nationalspieler Manuel Friedrich (FSV Mainz 05) bereits zwei potenzielle Nachfolge ins Visier genommen hat. "Dass sich die Borussia nach Spielern umschaut, ist doch klar", so Metzelder, der von seinen Fähigkeiten überzeugt ist: "Ich weiß, auf welchem Niveau ich spielen kann." (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar