Sport : Box-Weltmeister Markus Beyer boxt heute gegen den Schweden Leif Keiski

Der Talisman von Box-Weltmeister Markus Beyer heißt Mike Tyson. Als dieser am 23. Oktober vergangenen Jahres in Las Vegas gegen seinen Landsmann Orlin Norris wieder einmal einen Skandal-Kampf lieferte, knöpfte Beyer in Telford dem Engländer Richie Woodhall den Weltmeistertitel nach Version des World Boxing Council (WBC) im Supermittelgewicht ab. Heute verteidigt der in Köln lebende Sachse in Riesa den WM-Gürtel gegen den Schweden Leif Keiski (RTL/23.00 Uhr) zum ersten Mal - und auch Tyson schwingt in Manchester nahezu zeitgleich die Fäuste. In der Ringecke von Beyer sitzt übrigens einer der ganz Großen: Angelo Dundee, der frühere Trainer von Muhammad Ali. Dundee ist mittlerweile 77 Jahre alt. Zu Ali hält er nach wie vor Kontakt, und von Tyson hält er wenig bis gar nichts: "Mit dem hätte Ali nur gespielt." Beyer interessiert das alles nicht: "Ich kämpfe gegen Keiski, nicht gegen Dundee."

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben