Boxen : 60 Millionen Dollar für eine Niederlage

Boxer Oscar de la Hoya ist seinen Titel im Superweltergewicht nach WBC-Version los. Er verlor das als "Kampf der Superlative" titulierte Duell gegen Floyd Mayweather Jr.. Finanziell hat sich der Kampf für beide gelohnt.

Las Vegas/Boston - Vor 17.157 Zuschauern setzte sich der leicht favorisierte Herausforderer im MGM Casino von Las Vegas nach zwölf ausgeglichenen Runden gegen den 34-Jährigen de la Hoya knapp mit 2:1-Kampfrichterstimmen durch. Für Mayweather Jr. war es im 38. Kampf der 38. Sieg. Sein Gegner musste im 44. Profifight die fünfte Niederlage hinnehmen. Finanziell jedoch geht de la Hoya als Sieger hervor. Der Kalifornier bekam für das Duell 60 Millionen Dollar, während für Mayweather Jr. zehn Millionen Dollar abfielen. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben