Boxen : Bernard Hopkins verliert WM-Titel

Der älteste amtierende Boxweltmeister der Welt ist seine Titel los. Legende Bernard Hopkins unterlag Samstagnacht (Ortszeit) in Atlantic City dem Russen Sergej Kowaljew einstimmig nach Punkten.

Damit verlor der 49 Jahre alte US-Amerikaner seine WM-Gürtel der WBA, WBO und IBF im Halbschwergewicht. Hopkins hatte gegen den schlagstarken Russen keine Chance und fand sich bereits in der ersten Runde am Boden wieder. Die Ringrichter werteten jede Runde für Kowaljew, der im 27. Profikampf seinen 26. Sieg feierte. Der in Florida lebende 31 Jahre alte Boxer will sich jetzt auch den Gürtel des vierten großen Verbandes (WBC) sichern.

Hopkins musste die siebte Niederlage im 64. Profikampf hinnehmen. Ob er seine Karriere fortsetzt, ist unklar. „Ich werde darüber nachdenken“, sagte er. Hopkins ist einer der herausragenden Boxer in der Welt. Er war der erste Profi, der alle vier anerkannten WM-Titel im Mittelgewicht auf sich vereinigen konnte. In diesem Limit ist er zudem Rekordhalter: Der „The Executioner“ (Henker) genannte Profi war am längsten Weltmeister (mehr als zehn Jahre) und hatte die meisten Titelverteidigungen (34) bestritten. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben