Boxen : Ex-Weltmeister Griffith gestorben

Der erste Boxweltmeister von den Virgin Islands, Emile Griffith, ist am Dienstag im Alter von 75 Jahren gestorben.

Das gab die Hall of Fame im Boxen bekannt. „Emile Griffith war ein talentierter Athlet und ein wahrhaft großer Boxer“, rühmte Hall-of-Fame-Direktor Edward Brophy den Faustkämpfer, der auf den Virgin Islands geboren worden und mit 19 nach New York in den USA gezogen war.

Seine Karriere wurde allerdings auch durch die tödlichen Verletzungen seines Gegners 1962, Bennie Paret, überschattet. Er war im Ring ins Koma gefallen und einige Tage später gestorben. Griffith hatte daraufhin seine Karriere eigentlich beenden wollen. Manager, Trainer und Freunde überredeten ihn aber, weiterzumachen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar