Boxen : Klitschko-Trainer verliert WBC-Titel

Wladimir Klitschkos Trainer Johnathon Banks hat seinen internationalen Titel des Box-Weltverbandes WBC im Schwergewicht verloren.

Der 31 Jahre alte Amerikaner, der in Doppelfunktion tätig ist, unterlag Samstagnacht in New York seinem Landsmann Seth Mitchell einstimmig nach Punkten (112:115, 109:117, 112:114). Der frühere Football-Profi Mitchell nahm damit erfolgreich Revanche für die sieben Monate zuvor erlittene K.o.-Niederlage gegen Banks.

Unter den Zuschauern im Barclays Center in Brooklyn war Dreifach-Weltmeister Wladimir Klitschko. Der Ukrainer musste ansehen, wie Banks in Runde zwei nach einem rechten Aufwärtshaken Mitchells zu Boden ging. Von dem Niederschlag konnte er sich aber erholen. Banks betreut Klitschko, nachdem dessen früherer Trainer Emanuel Steward vor acht Monaten gestorben war. Für den Profi in Doppelfunktion stehen jetzt zwei Niederlagen in 32 Kämpfen zu Buche.
„Ich habe alles gegeben, was ich konnte. Ich würde gerne wieder gegen ihn kämpfen“, sagte Banks. Mitchell, der von 28 Profi-Kämpfen 26 gewonnen hat, darf sich auf einen WM-Kampf freuen. WBC-Weltmeister ist Vitali Klitschko. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben