Boxen : Miguel Cotto besiegt Daniel Beale

Profiboxer Miguel Cotto aus Puerto Rico bleibt Mittelgewichts-Weltmeister des Verbandes WBC.

Der 34-Jährige bezwang Samstagnacht (Ortszeit) vor über 12 000 Zuschauern in New York den Australier Daniel Geale durch technischen K.o. in der vierten Runde. Der Ringrichter brach den Kampf ab, nach dem Cotto den Herausforderer mit einer harten Linken zu Boden geschickt hatte. „Nach zehn Wochen Training in Los Angeles hierherzukommen und so zu gewinnen, war sehr aufregend“, sagte Cotto nach dem spektakulären 40. Sieg in seinem 44. Profikampf.

Der unterlegene Australier kassierte in seinem 35. Fight seine vierte Niederlage. Geale nahm 2011 dem Greifswalder Sebastian Sylvester den IBF-WM-Titel ab und entthronte 2012 auch den Kölner Felix Sturm als WBA-Superchampion. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben