Boxen : Ottke: Maske-Comeback ist "Kirmesboxen"

Der ehemalige Box-Weltmeister Sven Ottke hat Henry Maske für dessen Revanchekampf gegen Weltmeister Virgil Hill nach zehn Jahren Ring-Abstinenz scharf kritisiert.

München - "So was macht die Glaubwürdigkeit unseres Sports kaputt", sagte der 39-Jährige der Münchner "Abendzeitung". Ottke hält mit Prognosen über den Ausgang des "Re-Matches", das Ende Januar 2007 über die Bühne gehen soll, nicht zurück. "Die Wahrscheinlichkeit, dass Maske gewinnt - wenn das Ganze nicht getürkt ist - ist so gering, da würde ich mir keine Gedanken machen". Ottke sieht die größten Probleme im Gewichtsunterschied der beiden 42-Jährigen. Er habe Hill kürzlich in Berlin getroffen und den US-Amerikaner auf "über 100 Kilo" geschätzt. Maske sei dagegen "ein Strich in der Landschaft" und wiege "vielleicht 80 Kilo".

Die anstehenden Comebacks von Maske und Ex-Schwergewichts-Champion Axel Schulz färben indes nicht auf Ottke ab. Für solche Pläne sei er "noch eindeutig zu jung. Ich habe erst vor zwei Jahren aufgehört, ich habe also noch acht Jahre Zeit, bis ich das brauche", betonte Ottke, der seine aktive Karriere vor zwei Jahren als ungeschlagener Weltmeister beendet hatte. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben