Boxen : Sturm wieder Weltmeister

Profi-Boxer Felix Sturm hat den Weltmeister-Titel im Mittelgewicht nach WBA-Version erobert. Der 28 Jahre alte Leverkusener besiegte Samstagnacht in Oberhausen Titelverteidiger Javier Castillejo aus Spanien.

Oberhausen - Sturm siegte nach Punkten (116:112, 115:114, 116:112). Der Schützling von Trainer Michael Timm ist bereits zum dritten Mal in seiner Profi-Laufbahn Weltmeister. Bisher war er von September 2003 bis Juni 2004 WBO- und von März bis Juli 2006 WBA-Champion.

Sturm gelang gegen den Spanier eine erfolgreiche Revanche. Im Juli vergangenen Jahres hatten sich beide Rivalen in Hamburg gegenüber gestanden. Damals büßte der Deutsche seinen Titel durch eine K.o.-Niederlage in der zehnten Runde ein. Zwischenzeitlich verlor der 39-jährige Castillejo den Titel an den Argentinier Mariano Carrera, erhielt ihn aber am grünen Tisch zurück, weil der Südamerikaner gedopt war.

Drews ist WBA-Weltmeister

Auch in den anderen Titelkämpfen des Abends gab es Erfolge für die Boxer der Hamburger Universum Promotion. Der in Hamburg lebende 33 Jahre alte Kroate Stipe Drews besiegte den italienischen Titelverteidiger Silvio Branco nach Punkten (116:113, 116:112, 115:113) und ist damit erstmals WBA-Weltmeister im Halbschwergewicht. Beide standen bereits vor drei Jahren im Kampf um die Europameisterschaft miteinander im Ring. Auch damals siegte Drews.

Ihren WM-Titel der WIBF im Federgewicht erfolgreich verteidigt hat Ina Menzer aus Mönchengladbach. Die 26-Jährige bezwang die Kolumbianerin Andrea Miranda nach Punkten (100:90, 99:92, 99:91). Für die ungeschlagene Menzer war es der 17. Sieg in ihrer Profi-Karriere. Den WM-Titel verteidigte sie zum sechsten Mal. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben