Boxen : Walujew verliert WM-Titel

Sein Gegner war 22 Zentimeter kleiner und 45 Kilo leichter. Doch das nützte Nikolai Walujew im Schwergewichtskampf gegen David Haye nichts. Zwar schickte der Engländer den Russen nicht wie angekündigt auf die Bretter - entriss ihm aber dennoch seinen Weltmeistergürtel.

walujew_ddp
So hatte sich Walujew (l.) den Abend sicher nicht vorgestellt. Gegen den Briten Haye musste der Russe einiges einstecken. -Foto: ddp

NürnbergProfi-Boxer Nikolai Walujew hat seinen Weltmeistertitel im Schwergewicht verloren. Der 2,13 Meter große Russe unterlag am Samstagabend in Nürnberg dem Engländer David Haye in einem unspektakulären Kampf nach Punkten (112:116, 112:116, 114:114) und büßte damit zum zweiten Mal in seiner Karriere den WBA-Gürtel ein. Seine erste Niederlage hatte der für den Berliner Sauerland-Stall kämpfende Champion vor zweieinhalb Jahren gegen den Usbeken Ruslan Chagaev hinnehmen müssen. Der frühere
Cruiser-Weltmeister Haye feierte dagegen seinen 23. Sieg im 24. Kampf.

Haye hatte Walujew im Vorfeld des Kampfes mehrfach mit beleidigenden Aussagen provoziert. Seine Ankündigung, den 36-jährigen Russen erstmals in dessen Karriere zu Boden zu schicken, konnte er nicht umsetzen. Dennoch landete der 22 Zentimeter kleinere und rund 45 Kilogramm leichtere Brite mit blitzartigen Kontern mehr Treffer als der Russe. In der zwölfte Runde brachte Haye seinen Rivalen mit einem linken Haken gar ins Wanken. Walujew konnte den schnellen und wendigen Herausforderer nicht stellen und schlug zahlreiche Luftlöcher. Dem gewohnt schwerfällig agierenden Titelverteidiger fehlte der Druck in seinen Aktionen, um gegen den quirligen Engländer Akzente setzen zu können. (sf/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben